Reitergruppe

Die Reitergruppe der Zunft zur Zimmerleuten stellt Ingenieure und Architekten zu Pferde dar. Die Kostüme wurden in Zusammenarbeit mit dem Landesmuseum gefertigt, wobei der Mantel, welchen die Reiter bei misslichen Witterungsverhältnissen tragen, einen Offiziersmantel der Zürcher Dragoner aus dem 17. Jahrhundert symbolisiert.

Die Ursprünge der Reitergruppe gehen auf das Jahr 2005 zurück, als die Idee von den ehemaligen Zunftmeistern Dr. Peter Brunner und Dr. Christian Steinmann geboren wurde. Bis zum ersten Sechseläuten und Umritt um den Böögg im Jahre 2008 mussten ein paar Hürden bewältigt werden. So wurde die Aufnahme der Reitergruppe in die Zunft bei der Herbstversammlung im Jahre 2005 vorerst abgelehnt. Unbehelligt davon, trainierten die Reiter und Reiterinnen fleissig weiter und nahmen unter anderem an den interzöiftigen Sternritten teil. Zwei Jahre später bewilligte eine Versammlung der Zunft die Gründung einer offiziellen Zimmerleuten-Reitergruppe unter der Bedingung, dass sie sich diese aus eigenen Mitteln finanziert.

Weitere Informationen zur Reitergruppe:
www.reitergruppe-zimmerleuten.ch